Romanik (1000-1250)

Romanik (1000-1250)

Royal Lion GmbH

Aufgrund der Wiederverwendung von den in der römischen Antike verwendeten Stilelemente, wie Säulen, Pfeiler und Rundbögen, erhielt die Stilepoche von 1000-1250 den Namen Romanik. Der Rundbogen ist zweifellos das entscheidendste Merkmal, die sich meist an Portalen und Fenstern befanden. Darüber hinaus sind dickes festungsartiges Mauerwerk, große Wandflächen mit kleinen Türen und Fenster (dadurch erhalten die Bauwerke eine wuchtige Wirkung). Die Bauten sind mit kleinen, meist gedrungenen Türmen geziert. In den Anfängen der Epoche war die Deckenkonstruktion eine reine Balkendecke. Später wurde diese durch Kreuzgrat- und Kreuzrippengewölbe abgelöst.

Die Royal Lion GmbH im Detail

Interessiert an einem kostenlosen Beratungsgespräch?